Altes Gymnasium Bremen
Zuletzt aktualisiert am 04.06.2017

Ayman, Lelav, Hamid und Charlott gewinnen den 1. Preis auf Bundesebene im Europäischen Wettbewerb

Mit ihrem Projekt „Werte – was uns wichtig ist“, gewannen vier Schüler des Alten Gymnasiums den ersten Preis des 64. Europäischen Wettbewerbs auf Bundesebene.

Ayman Ayoub (17), Hamid Ebrahimi (15), Lelav Hafez (16) aus der Vorklasse und die Schülersprecherin des Alten Gymnasiums, Charlott Hallier (18), untersuchten, welchen Stellenwert Werte wie Gerechtigkeit, Solidarität, Sicherheit, Glaube bei den Schüler/-innen der Vorklasse haben und verglichen ihre Ergebnisse mit den Wertvorstellungen ihrer in Deutschland aufgewachsenen Mitschüler/-innen aus jeweils einer 9. und 10. Klasse. Die Ergebnisse stellten sie der Schulöffentlichkeit vor. Dazu erstellte die Vorklasse eine Ausstellung  mit Gedichten, Cartoons und selbst verfassten Texten zum selben Thema.

Ihre Arbeit überzeugte die Bundesjury. Sie belohnte den Einsatz der Vier mit dem Bundespreis in der Kategorie „In Europa angekommen – und nun?“.

Der Europäische Wettbewerb wurde 1953 ins Leben gerufen. Mit 80.000 Teilnehmer/-innen von über 1000 Schulen ist dieser Wettbewerb nach eigenen Angaben einer der ältesten und renommiertesten Wettbewerbe Deutschlands.

Ingo Matthias ... 04.06.2017

Schüler des Alten Gymnasiums sind zu Gast beim - Tag der Integration -

Ayman, Lelav, Hamid, Charlott und Ilias bekamen auf dem „Tag der Integration“ am 24. Mai die Gelegenheit, die Ergebnisse ihres Wettbewerb-Beitrages in der Oberen Rathaushalle vorzustellen. 300 Gäste, darunter auch Sozialsenatorin Anja Stahmann, hörten interessiert zu. Anschließend beim „Café der Begegnung“ tauschten die Anwesenden ihre Ideen zum Thema aus. Für geflüchteten Schüler/-innen war dies ein besonderer Anlass, das Thema aus ihrer Perspektive mit den Gästen auszutauschen.

Ingo Matthias ... 04.06.2017

Landessiegerin beim Vorlesewettbewerb!

Das war ein langer Weg für Jana vom Alten Gymnasium: Nach Klassen- und Schulentscheid traten die Schulsieger und -siegerinnen aus 35 Bremer Schulen beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels für den 6. Jahrgang gegeneinander an, eingeteilt in zwei Gruppen. Die drei Erstplatzierten aus jeder Gruppe trafen sich dann zusammen mit den vier Besten aus Bremerhaven am 11. Mai in der Stadtbibliothek Bremerhaven zum Landesfinale. Jede/r brachte ein eigenes Buch mit und las daraus ca. drei Minuten lang eine Textstelle vor, Jana z. B. aus David Williams, „Gangsta-Oma“. Anschließend mussten alle noch einen Abschnitt aus dem Buch „Casper“ vorlesen. Endlich stand fest: Jana hat gewonnen! „Ich fand den Wettbewerb sehr spannend; aber Jana war einfach die Beste!“, kommentiert eine Mitschülerin. Und für Jana steht fest: „Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, wenn ich selber in der Jury sitze!“

Als Preis für die Siegerin gab es, wie könnte es beim Vorlesewettbewerb anders sein, ein Buch („Daniel is different“), einen Büchergutschein über 25 € – und vor allem die Einladung zum Bundesfinale nach Berlin! Dort werden die Sieger und Siegerinnen aus den 16 Bundesländern gemeinsam in einer Jugendbegegnungsstätte wohnen, zusammen mit den Betreuern drei spannende Tage verbringen und am 21. Juni im Haus des rbb den Bundessieger ermitteln – oder die Bundessiegerin, die möglicherweise vom AG kommt! 

Dr. A.Bartels ... 31.05.2017

Medienwelten von Kindern und Jugendlichen

Dienstag, dem 5.9.2017 um 19.00 Uhr in der Aula

Elterninformationsabend für die  5-ten und 6-ten Klassen  - Markus Gerstmann in Zusammenarbeit mit der Landesmedienanstalt

Medien sind ein elementarer Bestandteil des Alltags, insbesondere von Kindern und Jugendlichen. Während sich die heutigen Erwachsenen damals mit begrenzten mediale Möglichkeiten zufrieden geben musste,  bieten sich jungen Menschen heutzutage unendliche Möglichkeiten durch vernetzte, digitale Medien: Das Internet steht rund um die Uhr zur Verfügung, durch den Boom der Smartphones sogar an jedem Ort. Im Internet wird gesurft, in Sozialen Netzwerken werden Kontakte geknüpft und mit Freunden geplaudert, Musik und Filme sind in riesigen Mengen verfügbar. Und nicht nur das: Besonders attraktiv für Kinder und Jugendliche sind die Möglichkeiten der aktiven Beteiligung: Die vielfältigen Möglichkeiten, zu kommunizieren, spielen, lustige Filme anzuschauen, werden von vielen Kindern gerne wahrgenommen.

hier geht's weiter ...

Sozialpädagogen ... 23.05.2017

Kafkas "Verwandlung" in der Wandrahm-Badewanne

Der freie Grundkurs Darstellendes Spiel der E-Phase präsentiert am Montag, dem 29. Mai 2017, um 19.00 Uhr eine szenische Umsetzung der Erzählung Die Verwandlung von Franz Kafka. Die Aufführung findet im Treppenhaus des Wandrahm-Gebäudes (hausintern Badewanne genannt) statt, das über den Schulhof zwischen Altbau und Wandrahm-Gebäude erreichbar ist. Der Eintritt ist frei.

Stephan Rudolph ... 17.05.2017

Erfolgreiches Landesfinale --Jugend debattiert-- für das Alte Gymnasium

Mit ihrer Debatte über die Frage, ob in Bremen Spezialklassen für besondere begabte Kinder eingerichtet werden sollen, hat Zora Machura (8d) den Landessieg im Wettbewerb "Jugend debattiert" geschafft. Sie darf nun an der Bundesqualifikation im Juni in Berlin teilnehmen.  Charlott Hallier (Q1) schaffte in ihrer Altersgruppe den 3. Platz. Einen besonderen Erfolg kann auch Ilias Saydulayev (7b) für sich verbuchen: Er wurde Dritter im Landesfinale für Vorklassen als mit Abstand jüngster Teilnehmer. Im Land Bremen haben in diesem Jahr ca. 1300 Schüler bei Jugend debattiert mitgemacht, bundesweit sind es über 200.000. Das Alte Gymnasium ist seit Bestehen des Wettbewerbs 2002 immer dabei gewesen.

Ingo Matthias ... 02.05.2017

Altes Gymnasium in Schulschach erfolgreich - Auf Anhieb vordere Plätze bei Bremer Meisterschaft

Turniersaal: Rund 150 Kinder und Jugendliche traten im Schulzentrum Habenhausen in mehreren Altersklassen an.

Das war ein gelungener Auftakt. Nach ein paar Jahren Pausen nahmen wieder Mannschaften des Alten Gymnasiums an den Bremer Schulschach-Mannmeisterschaften teil und mischten gleich weit vorne mit. Am Ende belegten die drei Teams unserer Schule in der Altersklasse "Jahrgang 2004 und jünger" die Plätze fünf, sechs und sieben unter 24 Teams.
 

hier geht's weiter ...

ein Bericht von Karsten Ohl, Vorstand Findorffer Schachfreunde und Kursleiter ... 23.04.2017

Jugend forscht: Landeswettbewerb 2016/17

In diesem Jahr haben in Bremen 93 SchülerInnen mit 43 Arbeiten an Jugend forscht teilgenommen. 10 dieser Arbeiten (23%) wurden am Alten Gymnasium erarbeitet. Damit war das Alte Gymnasium die erfolgreichste Schule Bremens im Vergleich aller Schulen bremenweit. Die nächst erfolgreiche Schule hatte lediglich drei Gruppen zum Landeswettbewerb entsenden dürfen. Ein erster Platz ist eine Qualitätsauszeichnung und berechtigt zur Teilnahme am Bundeswettbewerb.

Alle Preisträger in der Übersicht

Henning Büchner ... 23.04.2017

Schüler des Alten Gymnasiums erfolgreich in der Landesqualifkation Jugend debattiert

Charlott , Zora (erste Reiche rechts) und Ilias (zweite Reihe rechts) freuen sich über ihren Erfolg bei Jugend debattiert

Charlott und Zora waren auch in der Landesqualfikation Jugend debattiert am 22.3. im Landesinstitut für Schule erfolgreich.

Beide Schülerinnen setzten sich überzeugend in jeweils zwei Streitgesprächen gegen Mitschüler/-innen von neun anderen Schulen durch. 

Am 30. März geht es im Landesfinale in der Bremischen Bürgerschaft um das Ticket für der Zusammentreffen mit den besten jugendlichen Redner/-innen  Deutschlands, beim Bundesfinale "Jugend debattiert" in Berlin.

Zora debattiert im Landesfinale  über die Frage, ob an öffentlichen Schulen Spezialklassen für besonders leistungsstarke Schüler eingerichtet werden sollen. Charlott setzt sich in der Debatte der Altersgruppe II dafür ein, in Großstädten als Neuwagen nur noch Elektroautos zuzulassen.

 Ilias, ehemaliger Schüler der Vorklasse und jetzt in der Klasse 7b, hat das Landesfinale der Vorkurse bereits erfolgreich hinter sich gebracht:  Er belegte den dritten Platz in einer Debatte zur Frage, ob die Teilnahme an Klassenfahrten freiwillig sein soll. Dieser Erfolg ist bemerkenswert: Da es im Wettbewerb der Vorklassen nur eine Altersklasse gibt, behauptete er sich als Einziger gegen Oberstufenschüler. 

Ingo Matthias ... 27.03.2017

Schüler des Alten Gymnasiums gewinnen den 1. Preis im Europäischen Wettbewerb

Das Engagement von Ayman, Charlott, Hamid und Lelav hat sich gelohnt.

Die Vier untersuchten, welche Werte den Schüler/-innen der Vorklasse wichtig sind, verglichen sie mit den Ansichten einer 9. und 10. Klasse und präsentierten die Ergebnisse. Sogar die Integrationsbeauftragte bei der Senatorin für Soziales, Frau Silke Harth, interessierte sich für die Resultate und besuchte die Ausstellung der Vorklassenschüler/-innen. Die Jury des Europäischen Wettbewerbs befand ihre Projektdokumentation als preiswürdig und belohnte den Einsatz der Schüler/-innen mit dem 1. Preis.  Somit ist der Beitrag der Gruppe in der Bundesrunde. Wir drücken die Daumen!

Ingo Matthias ... 20.03.2017

Zora und Charlott erfolgreich im Regionalfinale -- Jugend debattiert --

Das Interesse am Regionalfinale „Jugend debattiert“ war in diesem Jahr besonders groß.   Die Aula war voll besetzt mit Zuschauern des Hermann-Böse-Gymnasiums, des Kippenberg-Gymnasiums und unserer gastgebenden Schule. Die Zuschauer bekamen eine kurzweilige Moderation der Vorjahressieger Tobias Henke (AG) und Nele Otholt (Kippenberg) und spannende Debatten geboten.

In der Altersgruppe I entschied Zora M. aus der Klasse 8d das Finale klar für sich. Unsere Schülersprecherin Charlott musste sich nur Dennis B. vom Kippenberg-Gymnasium geschlagen geben.

Zora und Charlott stehen nun am 22. März in der Landesqualifikation mit den besten Acht des Bundeslandes.

Wir drücken die Daumen!

Artikel vom Weser-Kurier

Ingo Matthias ... 05.03.2017

Jugend forscht: Regionalwettbewerb Mitte 2016/17

In diesem Jahr haben in Bremen Mitte SchülerInnen mit 119 Arbeiten an Jugend forscht teilgenommen. 24 dieser Arbeiten (20%) wurden am Alten Gymnasium erarbeitet. Von 239 teilnehmenden Schülern stellte das Alte Gymnasium 45 Schüler (19%). Pro Fachgebiet können mehrere erste Plätze vergeben werden. Ein erster Platz ist eine Qualitätsauszeichnung und berechtigt zur Teilnahme am Landeswettbewerb.

Preisträger zum Herunterladen

 

1. Platz

2.Platz

3.Platz

Sonderpreis

Keine Auszeichnung

JuFo

7

/

/

7

/

SchüEx

3

2

/

3

4

Platzgeld

75 Euro

60 Euro

45 Euro

 

 

 

Henning Büchner ... 03.03.2017

Mit Trockeneis gegen brennendes Öl

Bereits zum 52. Mal läuft der Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“ in ganz Deutschland. Junge Menschen ab der vierten Klasse bis zu 21 Jahren konnten ihre Arbeiten einreichen – diesmal unter dem Motto „Zukunft – ich gestalte sie!“. Die Jungforscher behandeln originelle Themen wie die Zusammensetzung eines perfekten Kaugummis bis hin zu biotopischen Eigenschaften von Friedhöfen. Entscheidend für die Zuordnung eines Projekts zu einem Fachgebiet ist der inhaltliche Schwerpunkt der Forschungsarbeit. Die Teilnehmer treten als Einzelstarter oder auch in Zweier- und Dreierteams an. Das Projektthema kann frei gewählt werden, muss sich jedoch einem der sieben Fachgebiete zuordnen lassen.

Ein weiteres spannendes Projekt hat mittlerweile sogar schon in Lehrerkreisen für Aufmerksamkeit gesorgt: Moritz Bergenthal und Lukas Plecher vom Alten Gymnasium haben einen Algorithmus entwickelt, mit den Zeugniskonferenzen an Schulen so geplant werden können, dass für Schülerinnen und Schüler kein Unterricht ausfällt. „Wir haben schlicht eine Excel-Tabelle so konfiguriert“, sagt Lukas. Diese könne dann in Java-Script übersetzt und ganz simpel online oder offline eingesetzt werden, so das Grundprinzip. Mittlerweile hätten sich bereits verschiedene Schulen bei den beiden Jung-Forschern gemeldet, um die Idee für sich zu nutzen. „Ich denke, wir haben auf jeden Fall die Chance, in die nächste Runde einzuziehen“, zeigt sich Lukas zuversichtlich.

hier geht's weiter ...

Stadtteilkurier vom 02.03.17 (Auszüge) ... 02.03.2017

Zwei Bremer Skatmeister kommen vom Alten Gymnasium

Der Bremer Skatverband beglückwünscht die Schule Altes Gymnasium zu zwei Bremer Titelträgern.

Bremer Bambini-Meister 2017: Emina H.

Bremer Schüler-Meister 2017: Jaro V.

Herzlichen Glückwunsch!

Heinz-Dieter Schwarzwälder ... 13.02.2017

Jugend debattiert: Unsere Schulsieger stehen fest

Auch in diesem Jahr war die Redeschlacht um die überzeugendsten Argumente wieder ein großes Spektakel: 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis Q2 redeten sich die Köpfe heiß. Es ging unter anderem um die Einführung der Klarnamenpflicht in sozialen Netzwerken und um die Frage, ob während des Fastenmonats Ramadan der Schulbesuch für muslimische Schüler/-innen freiwillig sein sollte.

Am Ende sorgte die Altersgruppe I für Frauenpower:  Die Vorjahressiegerin Laura (Klasse 9d) erstritt die meisten Punkte. Aber auch Zora (8d, Platz 2), Aleyna (8d, Platz 3) und Denise (8c, Platz 4) überzeugten die Jurys.

In der Altersgruppe II erwies  sich, dass viel Erfahrung und Ausdauer sich auszahlen:  Charlott (Q1, Platz 1), Till (Q2, Platz 2), Tamina (10c, Platz 3) und Anton (Q1, Platz 4) sind alle schon seit der 8. Klasse dabei.  Sie sorgten für hochklassige Debatten.

Den Wettbewerb der 6. Klassen entschied Liam (6b) für sich.

Erstmals gab es auch einen Wettbewerb für Vorklassen: Diesen gewannen Ayman (10a) und Hamid (9c). Während die beiden schon im Landesfinale der Vorkurse am 22.3. stehen, müssen die acht Schulsieger noch das Regionalfinale am 23.Februar bestehen. Doch vielleicht hilft ihnen der Heimvorteil: In diesem Jahr richtet das Alte Gymnasium das Regionalfinale aus.

Ingo Matthias ... 31.01.2017

Der Glaube ist nicht entscheidend

Auf der Bühne des Alten Gymnasiums: Levav Hafez (von links) aus Gröpelingen, Hamid Ebrahimi aus Oslebshausen, Schülersprecherin Charlott Hallier aus Findorff und Ayman Ayoub aus Horn haben die Umfrageergebnisse präsentiert – und einige im Publikum überrascht.

Schüler und Schülerinnen des Alten Gymnasiums haben eine Umfrage zu Werten gemacht

Respekt, Pünktlichkeit, Reichtum, Familie, Glaube – was sind die wichtigsten Werte im Leben, haben sich Schülerinnen und Schüler am Alten Gymnasium gegenseitig gefragt.  Und dabei haben sie Unterschiede und Gemeinsamkeiten festgestellt zwischen den Ansichten von Mädchen und Jungen aus Flüchtlingsfamilien und denen von in Deutschland geborenen Gleichaltrigen. Manches hat diejenigen, die die Umfrage geplant und gemacht haben, selbst überrascht. Die Ergebnisse haben die Jugendlichen auf Poster gebannt, in der Schule ausgestellt und vor Schulkameraden und Lehrern präsentiert.

hier geht's weiter ...

Weser-Kurier ... 16.01.2017

Informationen für die neue Einführungsphase (10./11. Klasse) im Schuljahr 2017/18

Auswärtige Schülerinnen und Schüler haben gute Chancen, aufgenommen zu werden. Wir haben nur vier 9.Klassen, starten in der Einführungsphase aber mit fünf Klassen. Spanisch, Italienisch, Latein, Griechisch oder Französisch können in unserer Oberstufe belegt werden, müssen es aber nicht.

Informationen zur neuen Einführungsphase im Schuljahr 2017/2018 findest du/finden Sie hier.

 

Uwe Geiersbach ... 10.02.2017

Klausuren und Termine für die Oberstufe im 2.Halbjahr 2016/17

Der Klausurenplan für die Schüler/-innen der Oberstufe (Termine für die Profilkurse werden von den Lehrkräften festgelegt) sowie weitere wichtige Termine sind in einem ÜBERSICHTSKALENDER zusammengestellt.

U.Geiersbach ... 26.01.2017

Tag der offenen Tür für Viertklässler am Mi 23.11.2016, 16.00-18.00 Uhr

Schulleitung ... 01.11.2016

Fußball-AG startet wieder

Die Fußball-AG findet ab sofort für alle Jahrgänge immer donnerstags in der 6. Stunde (Halle 1) am Alten Gymnasium statt

Rouven Brandt ... 22.09.2016

Die Lernhilfe ist wieder am Start: Jeden Mittwoch (8./9. Std) und Freitag (7./8. Std.)

Ab Mittwoch, dem 11.9. in der 8./9. Stunde, können sich Schülerinnen und Schüler aller Klassen wieder von Oberstufenschülerinnen und Honorarkräften Hilfe in Deutsch, Englisch, Mathe, Latein, Französisch und auf Anfrage in anderen Fächern holen.
Treffpunkt ist vor den Räumen 201 und 203.

Ingo Matthias ... 09.09.2016

Das Kollegium des Alten Gymnasiums 2016

Christian Haase ... 03.08.2016

CertiLingua-Absolventen am AG

Was ist CertiLingua?

CertiLingua ist ein Exzellenzlabel, durch dessen Erwerb Schülerinnen und Schüler mehrsprachige, europäische und interkulturelle Kompetenzen nachweisen.

Es führt sie zu sprachlicher und kultureller Vielfalt und bereitet sie auf die durch wirtschaftliche Globalisierung und fortschreitende europäische Integration notwendige Mobilität im Zusammenhang mit persönlicher Lebensgestaltung, Weiterbildung und Beruf vor.

Mit dem Label werden Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die mit dem Abitur besondere Qualifikationen in europäischer / internationaler Dimension nachgewiesen haben, so z.B. eine hohe Kompetenz in zwei modernen Fremdsprachen (Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens), eine bilinguale Sachfachkompetenz und ihre europäische und internationale Handlungsfähigkeit.

hier gehts weiter ...

Christian Dreyer ... 26.07.2015

Änderungen in der Schulmensa seit 01.04.2015

Seit dem 1.April 2015 gibt es bei der Schulmensa einige Änderungen. Beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:

 

Infobrief MensaMax mit SEPA_Mail 18 06 2015

Dr. A.Köhler ... 21.04.2015

MINT-freundliche Schulen ausgezeichnet: Praxisbezug durch Kooperationen

Das Alte Gymnasium darf sich ab sofort "MINT-freundliche Schule" nennen. Die Schule wurde heute für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Bremen ausgezeichnet. Gastgeber der Veranstaltung war die Universität Bremen mit ihrem Zentrum für Marine Umweltwissenschaften MARUM und dessen Direktor Prof. Dr. Michael Schulz.

Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Bildung und Wissenschaft, und Thomas Sattelberger, Vorsitzender der Bildungsinitiative "MINT Zukunft schaffen", vergaben die Auszeichnung "MINT-freundliche Schule". Damit hat Bremen jetzt insgesamt 13 Schulen, die dieses Label tragen und damit gezeigt haben, dass sie sich durch überdurchschnittliches Engagement in der MINT-Bildung hervorheben.

Senatorin Eva Quante-Brandt dankte der Initiative "MINT Zukunft schaffen" und allen Beteiligten für ihr Engagement: "Wir zeichnen gemeinsam mit der Initiative bereits zum dritten Mal Schulen in Bremen aus. Dass die Veranstaltung in diesem Jahr im MARUM stattfindet, zeigt die gute Zusammenarbeit zwischen der Universität und den Schulen. Die Universität trägt mit ihrem MINT-Angebot über Schülerlabore und Kooperationen zu einer breiten MINT-Förderung bei. Da eine umfassende MINT-Bildung nur mit Praxisbezug gelingt, freue ich mich über die vielfältigen Akteure im Land Bremen, die Kooperationen mit Schulen eingehen. Immer mehr Schulen sind auf dem Weg, den MINT-Fächern einen besonderen Stellenwert zukommen zu lassen. Damit legen sie den Grundstein für eine erfolgreiche Ausbildung und ein erfolgreiches Studium in diesen Fächern."

hier gehts weiter ...

Senatorin für Bildung und Wissenschaft (Auszug) ... 16.11.2014

Neues Stundenraster ab Schuljahr 2014/15

Uwe Geiersbach ... 31.07.2014

Noch viele Unklarheiten zur „Blauen Karte“

Seit März 2011 gilt das Gesetz zur Bildung und Teilhabe am kulturellen Leben für Kinder von Familien mit geringem Einkommen – kurz: Bildung-und-Teilhabe-Paket. In den Genuss dieser umfangreichen Leistungen kommen Familien, die vom Jobcenter oder dem Amt für Soziale Dienste eine „Blaue Karte“ erhalten haben. Wichtig ist, dass diese blaue Karte im Sekretariat der Schule vorgelegt wird. Nur so können Zuschüsse zum Mittagessen, zu Klassenfahrten, Wandertagen oder auch zu Schulmaterialien erhalten werden. Weitere Informationen unter:
Link zum Amt für soziale Dienste

Peter Drescher ... 13.09.2011

Counter

IP

U.G. ... 01.05.2008