Altes Gymnasium Bremen

Dieses Leitbild wurde in der Sitzung der Schulkonferenz am 29. Juni 2015 verabschiedet.

Leitbild des Alten Gymnasiums

Tradition und Kultur
Wir stehen seit der Gründung unserer Schule im Jahr 1528 für die Vermittlung
humanistischer Bildung als Säule europäischer Tradition. So schaffen wir für die Schülerinnen
und Schüler des Alten Gymnasiums Voraussetzungen, sich in Europa und der Welt zu
orientieren.
Wir setzen uns mit gesellschaftlichen, religiösen und politischen Fragen auseinander, um vor
dem Hintergrund historischer Kulturen und Weltsichten eine kritische Distanz zur Gegenwart
zu entwickeln und Antworten für die Zukunft zu finden.
Grundlage dafür ist eine humanistisch umfassende Bildung, die auf die Antike zurückgeht. Ihr
Verständnis wird über die Alten Sprachen Latein und Altgriechisch vermittelt. Mathematisch-analytisches
Denken und die Kenntnis naturwissenschaftlicher Zusammenhänge tragen zu
einem ganzheitlich gebildeten Menschen genauso bei wie die Ausbildung musischer und
künstlerischer Ausdrucks- und Gestaltungsfähigkeiten.

Soziale Beziehungen
Wir stehen für ein freiheitliches Weltbild. Toleranz, Respekt und fairer Umgang miteinander
sind für uns grundlegende Werte. Eine umfassende Bildung ist die Grundlage dafür. Wir
achten aufeinander, gehen offen, höflich, wohlwollend und wertschätzend miteinander um.
Wir schauen und hören hin und gehen dabei auf jede Schülerin und jeden Schüler individuell
ein. Wir bieten Offenheit, Vertrauen, Verlässlichkeit und sind kompetente Ansprechpartner.
Wir motivieren die Schülerinnen und Schüler, eigenständig Konflikte zu lösen. Wir stärken ihr
Selbstbewusstsein durch vielfältige Aktivitäten wie musische Projekte, Wettbewerbe und
fächerübergreifende Vorhaben.
Wir schöpfen Kraft aus der Lebendigkeit der Schülerinnen und Schüler und der Freude am
toleranten, humorvollen Umgang miteinander sowie an der Neugier aufeinander. Die Vielfalt
an unterschiedlichen Erfahrungen, Schicksalen und Hintergründen wirkt dabei als
Bereicherung. Wir greifen auf einen Fundus an Ideen, Kenntnissen und Wissen zurück, der
die Schule lebendig macht. Die durch die Schulbildung erworbenen Fähigkeiten sind eine
Grundlage für Menschlichkeit und soziale Verantwortung in einer demokratischen
Gesellschaft.
Unsere Schülerinnen und Schüler bringen ihre Ideen in der Schülervertretung, in schulischen
Gremien und in der Schulentwicklung ein und werden dabei unterstützt. Daraus entsteht
eine durch Wertschätzung, Anerkennung von Leistung und Zusammenhalt geprägte
Schulkultur, die ein lebendiges Miteinander von Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern,
Eltern und Ehemaligen widerspiegelt.

Latein / Vielsprachigkeit
Um anderen Kulturen zu begegnen und sie zu verstehen, ist die Kenntnis moderner
Fremdsprachen notwendig. Latein dient dabei als Fundament für den Spracherwerb. Da
Latein ein besseres Verständnis für die Struktur von Sprachen ermöglicht, befähigt es die
Schülerinnen und Schüler dazu, Alltags- und komplexe Situationen sprachlich angemessen zu
bewältigen und zu bewerten.
Unterricht in Latein und Altgriechisch trägt dazu bei, antike Philosophie, Rhetorik und
Demokratietheorien zu durchdringen. Diese Denkschule schafft ein Bewusstsein für
Pluralität von Meinung und vermittelt demokratische Werte und Normen.
Wir legen Wert darauf, die Mehrsprachigkeit der Schülerinnen und Schüler zu fördern, weil
diese die Voraussetzung für Begegnungen mit anderen Europäerinnen und Europäern und
ihrer Kultur ist. Deshalb legen wir auch einen Schwerpunkt auf die modernen
Fremdsprachen. Die Anerkennung von Vielfalt und unterschiedlichen Weltsichten macht
unsere Schülerinnen und Schüler kompetent in interkulturellen Begegnungen.

Studierfähigkeit und Beruf
Wir fördern ab der 5. Klasse Neugier, Freude am Forschen, Problemlösen sowie die
Bereitschaft zu systematischem Denken. Lernen gelingt, wenn Neugier und Faszination
entstehen und erhalten werden. Wir motivieren die Schülerinnen und Schüler zu
diszipliniertem und zielorientiertem Arbeiten.
Wir bieten dafür ein breites Fächerangebot, um die unterschiedlichen Interessen und
Stärken der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen. Wir legen Wert auf die erfolgreiche
Vermittlung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer, denn unsere moderne
Wissensgesellschaft erfordert eine fundierte Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler in
diesem Bereich. Zu einer umfassenden Allgemeinbildung gehören ebenso die musischen und
künstlerischen sowie die gesellschaftspolitischen Fächer.
Schülerinnen und Schüler haben an unserer Schule viele Möglichkeiten, sich auszuprobieren
und sich zu verwirklichen. Dies gilt für den Bereich der Studien- und Berufsorientierung
durch die beiden Praktika und die Teilnahme an Jobmessen, Informationsveranstaltungen
der Universität und die Zusammenarbeit mit der Berufsberatung. Sie übernehmen
Verantwortung für die Prozesse des Lehrens und Lernens durch Projekte, Wettbewerbe und
in der Lernhilfe.

Humanistische Bildung, für die das Alte Gymnasium steht, gibt den jungen Menschen die
Freiheit, ihren Berufs- und Lebensweg selbstbestimmt zu gestalten und ihren Platz in der
Welt zu finden.

Diesem Leitbild fühlen wir – Kollegium, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern des Alten
Gymnasiums – uns verpflichtet.





Admin-Bereich